ATPL(A) / AeroLogic – Airline Transport Pilot License

Profitiere beim ALFA-Programm u. a. von der Erfahrung der AeroLogic-Flugzeugführer! Linienpiloten der internationalen Frachtairline begleiten Dich z. B. von Anfang an als Mentoren.

AeroLogic stellt hohe Anforderungen an die Mitarbeiter, um eigene Qualitätsstandards und die seiner Gesellschafter zu erfüllen. Aus diesem Grund sucht AeroLogic junge Frauen und Männer, welche die „Faszination Fliegen“ zu ihrem Beruf machen und später die Flugzeuge der AeroLogic Flotte fliegen wollen. Als Trainingspartner wurden wir, die TFC Flight Training, für diesen Ausbildungsabschnitt ausgewählt, da wir über langjährige Erfahrungen in diesem Bereich verfügen.

Wir möchten Dich gerne auf Deinem Weg zum Erwerb einer Verkehrspilotenlizenz begleiten und so den Einstieg erleichtern.

  • Ausbildungsdauer: 18 Monate
  • Theoretische und praktische Trainings (Simulator und Flugzeug): sind optimal aufeinander zugeschnitten und gehen über die allgemeinen Anforderungen hinaus.
  • Fliegerische Fähigkeiten und technisches Wissen: eignest Du Dir an modernen Simulatoren (FSTDs) an.
  • Alle Ausbildungsstufen beinhalten auch Teile der MPL (Multi-Crew Pilot License).
  • Soziale Interaktion: Du trainierst Aufgaben im Team zu bewältigen, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen – in praxisnahen Simulationseinheiten.

Um Missverständnissen vorzubeugen, beachte bitte:

  • Das ALFA Programm ist weder eine Kostenübernahme, noch ein Sponsoring.
  • Mit dem ALFA-Programm ist auch keine Einstellungsgarantie nach Abschluss der Ausbildung verbunden.
  • Die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer erfolgt auf Deine eigenen Kosten.

Ausbildungsablauf

Die Gesamtdauer der Grundausbildung beträgt ca. 18 – 24 Monate.
Sie wird voraussichtlich wie folgt ablaufen:

  1. Theorie Teil 1
  2. Praxis Ausbildung (VFR)
  3. Theorie Teil 2
  4. Praxis-Ausbildung (IFR) und MCC/JOT

Grundausbildung

Die Grundausbildung erfolgt bei uns in Essen und am Flughafen Essen-Mülheim auf einmotorigen Flugzeugen und umfasst Theorie und Praxis. Von Anfang an wird deine Ausbildung an die AeroLogic Verfahren und operationellen Erfordernisse angelehnt sein. Zum Teil wirst Du dabei von Lehrern unterrichtet, die selbst bei AeroLogic als Kapitän oder First Officer fliegen.

Die durchgehende Ausbildung kann sowohl mit als auch ohne vorhandene Privatpilotenlizenz (PPL(A)) begonnen werden. Sie erfolgt in einem geschlossenen Lehrgang, der nach einer theoretischen und praktischen Prüfung (zweimotoriges Luftfahrzeug), sowie einer MCC-Ausbildung und Jet Familiarization Training zum Erwerb der Lizenz ”frozen” ATPL” – CPL(A) mit SEP und MEP-IR führt. Diese Lizenz berechtigt Dich, nach Erwerb einer typenspezifischen Musterberechtigung, ein Verkehrsflugzeug als Co-Pilot unter Aufsicht eines Kapitäns zu führen.

Nach erfolgreichem Abschluss Deiner Ausbildung kannst du mit dem „frozen ATPL“ uneingeschränkt bei Airlines und Luftfahrtunternehmen bewerben. Absicht ist es jedoch, Dich – entsprechenden Bedarf bei AeroLogic vorausgesetzt – in die Ausbildung zur Musterberechtigung und zum Second Officer auf der Boeing B777F an AeroLogic zu übergeben.

Musterausbildung

Step 1

Als Second Officer erhältst Du bei Aerologic zunächst die Ausbildung eines First Officer. Diese erfolgt in Leipzig, Essen und Berlin und endet mit dem Erwerb der Musterberechtigung für die Boeing B777.

Step 2

Für einen Zeitraum von etwa einem Jahr wirst Du dann zunächst im Reiseflug über 20.000 Fuß tätig. So kannst Du dich mit den Verfahren und Besonderheiten einer Airline und dem Langstreckenflugbetrieb vertraut machen. In dieser Phase erhältst Du mehr als doppelt so viele Simulatorflugstunden wie andere Flight Crews. Ein Großteil dieser Zeit ist dabei dem Training von Ab- und Anflügen und natürlich Landungen gewidmet.

Nach circa 1.000 Flugstunden ist es dann soweit: Im Anschluss an Ihre Umschulung zum First Officer, wirst Du uneingeschränkt auf dem Langstreckennetz eingesetzt.

 

Stimmen unserer Flugschüler

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Mindestalter zu Beginn der Ausbildung 19 bis 30 Jahre.
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren, welches die TFC gemeinsam mit der AeroLogic durchführt. Diese Überprüfung soll Dir die Gewissheit geben, die richtige Berufswahl getroffen zu haben.
    Ausreichende Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch. Der Nachweis wird mit dem bestandenen Auswahlverfahren erbracht.
  • Realschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder ein höherer Bildungsabschluss (Fachhochschulreife, Abitur, Fachhochschule, Universität, etc.).
  • Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang.
  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1, bei Erstuntersuchung durch ein Flugmedizinisches Zentrum.
  • Erklärung über Strafverfahren (dazu erhältst Du ein Formblatt am Beginn der Ausbildung)
  • Auskunft aus dem Fahreignungsregister beim Kraftfahrt-Bundesamt Flensburg (Online-Antrag)
  • Antrag auf Durchführung einer Zuverlässigkeitsprüfung für Luftfahrer nach § 7 des Luftsicherheitsgesetzes (LuftSiG), ist bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Luftfahrt-Landesbehörde zu beantragen.

 

Über die Ausbildung

Bewerbung

Um dich zu bewerben, sende uns bitte Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben inkl. Motivation, Lebenslauf, letztes Schulzeugnis) ausschließlich per E-Mail an atpl@tfc.aero.

Du hast Fragen und möchtest mehr über die AeroLogic ATPL(A) Ausbildung erfahren? Schreibe uns eine E-Mail an atpl@tfc.aero.